Wer wird Baumeister der Zukunft?

Neue Website des HDB überzeugt die Bauingenieure von Morgen

  • Screenshot der Website werde-bauingenieur.de des Hauptverbands der Deutschen Bauindustrie
    Die neue Website des Hauptverbands der Deutschen Bauindustrie werde-bauingenieur.de mit Informationen zum Berufsbild und Studium der Bauingenieurswissenschaft, inklusive Hochschulatlas.
  • Screenshot der Website werde-bauingenieur.de des Hauptverbands der Deutschen Bauindustrie
    Die neue Website des Hauptverbands der Deutschen Bauindustrie werde-bauingenieur.de mit Informationen zum Berufsbild und Studium der Bauingenieurswissenschaft, inklusive Hochschulatlas.
  • Screenshot der Website werde-bauingenieur.de des Hauptverbands der Deutschen Bauindustrie
    Die neue Website des Hauptverbands der Deutschen Bauindustrie werde-bauingenieur.de mit Informationen zum Berufsbild und Studium der Bauingenieurswissenschaft, inklusive Hochschulatlas.
  • Screenshot der Website werde-bauingenieur.de des Hauptverbands der Deutschen Bauindustrie
    Die neue Website des Hauptverbands der Deutschen Bauindustrie werde-bauingenieur.de mit Informationen zum Berufsbild und Studium der Bauingenieurswissenschaft, inklusive Hochschulatlas.
  • Screenshot der Website werde-bauingenieur.de des Hauptverbands der Deutschen Bauindustrie
    Die neue Website des Hauptverbands der Deutschen Bauindustrie werde-bauingenieur.de mit Informationen zum Berufsbild und Studium der Bauingenieurswissenschaft, inklusive Hochschulatlas.

Bauingenieure schaffen ganz wörtlich Fundamente, die bleiben und Wohlstand sichern. Aber wie sieht das Berufsbild aus? Was muss man für ein Studium mitbringen? Was kann man davon erwarten? Die Website des Hauptverbands der Deutschen Bauindustrie (HDB) gibt Antworten.

Mit dem Motto „Schaffen, was bleibt.“ und spektakulären Einblicken in die Arbeit der Bauingenieure bietet werde-bauingenieur.de starke Argumente für die Studien- und Berufswahl. Ein interaktiver Hochschulatlas zeigt, wo man sich für ein Ingenieursstudium einschreiben kann. Filmdokumentationen, eine wachsende Mediathek und fundierte Informationen zum Berufsbild runden das Bild ab.