Mehr als schneebedeckte Berge

Deutschland übernimmt den Vorsitz der internationalen Alpenkonvention

Seit 1989 steht die Alpenkonvention für internationale Verständigung beim Erhalt dieses einzigartigen Naturraums, der für 14 Millionen Menschen auch Lebensgrundlage ist. 2015/2016 übernimmt Deutschland den Vorsitz der Organisation; zu diesem Anlass lädt Bundesumweltministerin Dr. Barbara Hendricks nach Berlin ein.

Neben den Bundesministerien der Ressorts Wirtschaft, Verkehr und Landwirtschaft sowie dem Freistaat Bayern vertreten auch internationale Gäste ihre Interessen bei dem feierlichen Empfang. Die Botschafter aus der Schweiz und Liechtenstein etwa stellen einen gemeinsamen Architekturwettbewerb für den Alpenraum vor.