Stadtklang: Aufnehmen. Hochladen. Teilen.

Die Sammelaktion im Wissenschaftsjahr Zukunftsstadt

Kinderlachen oder Verkehrslärm, ein fröhlicher Straßenmusikant oder die vielstimmige Kulisse einer Fußgängerzone – Deutschlands Städte klingen in vielen typischen und charakteristischen Geräuschen. Die Aktion „Stadtklang 2015“ im Wissenschaftsjahr Zukunftsstadt des Bundesforschungsministeriums sammelt diese jetzt ein.

Mit dem Smartphone bewaffnet kann bis zum 30. September 2015 jeder seinen persönlichen Stadtklang aufnehmen. Durch Upload auf eine virtuelle Deutschlandkarte (www.stadtklang2015.de) kann man mit etwas Glück auch einen der Wochengewinne abräumen. Schnell mitmachen lohnt sich – denn jedes Feld auf der Karte kann nur einmal belegt werden. Wie klingt eigentlich Rostock? Oder Villingen-Schwenningen? Am Ende sollen das alle wissen.